Expansion – Das FabLab Winti wird noch attraktiver

An der Mitgliederversammlung vom 29. Mai haben alle anwesenden Mitglieder einstimmig der Expansionsstrategie des Vorstandes zugestimmt. Ende 2017 werden wir im nur 100m Luftlinie entfernten Gründerzentrum „Technopark Winterthur“ neue Räume mit dann doppelt so viel Platz (131 qm)  beziehen.

Wir dürfen uns auf viele Verbesserungen freuen, die uns auch neue Möglichkeiten eröffnen.

  • Attraktiveres Angebot für Mitglieder und Besucher durch  mehr Platz für neue Maschinen, Werkzeuge, Lager, Arbeitsplätze, private Ablageboxen etc.
  • Mehr Raum für Caféteria, Sitzgelegenheiten zum Plaudern, Fachsimpeln, Lesen…
  • Workshops künftig auch während der Öffnungszeiten möglich.
  • Mitbenutzung der sehr gepflegten Infrastruktur inkl. Foyer, Caféteria, Getränke- und Snackautomaten, sanitäre Anlagen, Lastenaufzug…
  • Sitzungs-/Schulungsräume können bei Bedarf dazu gemietet werden.
  • Synergien mit dem Technopark und seinen Mietern (StartUps, ZHAW).
  • Attraktivere Möglichkeiten für potentielle Partner und Sponsoren.
  • Tiefgarage im Nebengebäude.

Dank der sehr positiven Entwicklung und treuen Mitgliedern kommen wir alle in den Genuss dieser Vorteile zum gleichen Jahresbeitrag wie bisher (CHF 149.-)!

Für all diejenigen, welche die neuen Räume noch besser nutzen möchten, wird es künftig zusätzlich zur Basis Mitgliedschaft noch eine Premium Mitgliedschaft (Nutzung auch ausserhalb der Öffnungszeiten) und eine Mitgliedschaft für kommerzielle Nutzer geben. Auf diese kann auch monatsweise ein „Upgrade“ gebucht werden (siehe Statuten).
Die neuen Mitgliedschaftstypen werden eingeführt, sobald wir technisch bereit dafür sind. Ein elektronisches Zugangs- und Abrechnungssystem für die Maschinen wird gerade entwickelt.

Hier ein paar Eindrücke der neuen Räume:

hinterer Bereich mit Nebenraum
vorderer Bereich
Aussenansicht Gebäude
Aussenansicht „Lichtschacht“ vor Fenster
Foyer Technopark

Wir freuen uns riesig auf die neuen attraktiven Räume, zusätzliche Möglichkeiten, neue Projekte und zahlreiche neue Mitglieder. Wir zählen natürlich auf eure Mund-zu-Mund Propaganda im Freundes- und Bekanntenkreis sowie auf zahlreiche Helfer für den Umzug. Details dazu folgen in den kommenden Wochen und Monaten.

5. Mai – FabLab Höck mit Grill

Am Freitag 5. Mai 2017 ab 17.30 Uhr stellen wir im Rahmen eines öffentlichen FabLab Höcks einen Grill vor unserem Gebäude am Lagerplatz zur Verfügung. Es sind alle Interessierten herzlich willkommen. 

Wir organisieren den Grill, jeder bringt sein Essen selber mit. Getränke stehen zum Verkauf. 

Der Höck ist eine gute Gelegenheit zum gegenseitigen Kennenlernen, zum Austauschen von Ideen und natürlich auch zum Fachsimpeln.

22. Mai – Workshop: SMD löten

Die Ära der bedrahteten Bauteile ist in der Elektronikindustrie schon seit Jahrzehnten vorbei.  Die Platzvorteile von SMD-Komponenten kann man aber auch problemlos im Hobbybereich nutzen. In diesem Workshop zeigt euch Damian Schneider die richtige Technik und ein paar Tricks wie man die winzigen SMD Bauteile  richtig lötet – das ist gar nicht so schwer und mit etwas Übung sogar einiges schneller als die klassische Variante.

Unter Fachkundiger Anleitung könnt ihr einen kleinen Line-Follower Roboter zusammenbauen der speziell für diesen Workshop entwickelt wurde.

Weitere Infos und Anmeldung findest du hier.

Achtung: Der Workshop am 22. Mai ist bereits ausgebucht, ebenso der zweite Termin am 12. Juni. Bei Interesse für einen weiteren Termin bitte auf die Warteliste eintragen.

Monatsapéro zum Thema «Modellieren in Virtual Reality mit Oculus Medium – Hands-on-Demo» am 19. April 2017 um 18:00 Uhr

Am Monatsapéro im April beschäftigen wir uns zum zweiten Mal mit Virtual Reality: Mitglied Christian Walther bringt uns einen für Maker besonders interessanten Aspekt näher.

Christian bringt sein Oculus Rift VR-Headset mit Touch-Controllern mit und demonstriert, wie er damit die oben abgebildete Skulptur modelliert hat. Danach gibt es für Besucher die Gelegenheit, selber das Headset aufzusetzen und Hand an den virtuellen Ton zu legen. Wer seine Kreation später auf dem 3D-Drucker in die reale Welt überführen will, kann sie als OBJ-File exportieren.

Eintauchen in die virtuelle Realität und mit den eigenen Händen virtuellen Ton formen: Das Programm Oculus Medium bringt in die digitale Welt, was vorher nur im physischen Atelier möglich war, und bereichert es mit den Möglichkeiten der digitalen Bearbeitung. Die in den Händen gehaltenen Oculus-Touch-Controller ermöglichen natürliches Hantieren mit virtuellen Werkzeugen, und es steht keine komplizierte Benutzeroberfläche dem Schaffen im Wege. Medium ist kein CAD, für präzise Teile ist es ungeeignet, doch für Freihandformen macht es Dinge möglich, die am Bildschirm sehr schwierig zu erreichen wären. Mehr Eindrücke aus der Sicht eines Makers auf YouTube.

Hast Du Erfahrung mit anderen Arten von Modeling, CAD oder sonstigem kreativen Gestalten in VR? Dann freut sich Christian auf die Diskussion mit Dir. Als Neuling auf dem Gebiet fehlt ihm noch der Überblick, was heute schon an Werkzeugen existiert, und er ist gespannt, was die Zukunft an neuen Möglichkeiten bringen wird. Wir stehen erst am Beginn der weiten Verbreitung dieser faszinierenden Technologie und des Verständnisses, was man damit machen kann.

Dieser Anlass ist öffentlich. Bringt ruhig auch Freunde und Kollegen mit. Wir freuen uns auf Euch!

Über den Monatsapéro:

Einmal im Monat veranstalten wir einen Apéro mit einem kurzen Gastvortrag zu einem bestimmten Thema. Diese Events sind zum:

  • Gegenseitigen kennenlernen
  • Fachsimpeln
  • Erfahren von Neuigkeiten rund ums FabLab
  • Kennenlernen der Maschinen und Nutzungsmöglichkeiten
  • Staunen was alles in einem FabLab möglich ist. Interessante und inspirierende Projekte werden vorgestellt.

Melde Dich, wenn Du gerne selbst in 10-15 Min. ein eigenes Projekt vorstellen möchtest, das Du mit 3D-Drucker, Lasercutter, Arduino etc. selbst umgesetzt hast. Oder wenn Du gerne über ein bestimmtes Thema etwas erzählen möchtest, melde Dich einfach bei uns. Diese FabLab Events leben und gedeihen mit jedem aktiven Beitrag.

12. April Eggbot Zusammenbau

Mi. 12. April: Eggbot Zusammenbau Workshop

Die Lebensmittelläden haben es schon angekündigt, es ist bald Ostern und es wollen Ostereier bemalt werden. Was liegt da näher dies ein wenig zu automatisieren?

Unter der Leitung von Patrick Gubelmann könnt ihr den extra für diesen Workshop entwickelten ChaosEggbot zusammenbauen und damit Fotos oder Vektorgrafiken auf Ostereier plotten.

Weitere Infos und Anmeldung findest du hier.

 

Monatsapéro & 3D Druck Meetup zum Thema 3D Drucker & Slicer Software am 20. Februar 2017 um 18.00 Uhr

Am Monatsapéro im Februar gibt Patrick Gubelmann vom FabLab Winti einen Überblick zu den gängigsten Slicer / 3D-Druckvorbereitungsprogrammen mit ihren jeweiligen Vorteilen und Eigenheiten. Freuen uns auf eine spannende Diskussion, wie man über die Software die Druckergebnisse optimieren kann.

Gleichzeitig findet das 3D Druck Meetup statt.

Dieser Anlass ist öffentlich. Bringt ruhig auch Freunde und Kollegen mit. Wir freuen uns auf Euch!

Über den Monatsapéro:

Einmal im Monat veranstalten wir einen Apéro mit einem kurzen Gastvortrag zu einem bestimmten Thema. Diese Events sind zum:

  • Gegenseitigen kennenlernen
  • Fachsimpeln
  • Erfahren von Neuigkeiten rund ums FabLab
  • Kennenlernen der Maschinen und Nutzungsmöglichkeiten
  • Staunen was alles in einem FabLab möglich ist. Interessante und inspirierende Projekte werden vorgestellt.

Melde Dich, wenn Du gerne selbst in 10-15 Min. ein eigenes Projekt vorstellen möchtest, das Du mit 3D-Drucker, Lasercutter, Arduino etc. selbst umgesetzt hast. Oder wenn Du gerne über ein bestimmtes Thema etwas erzählen möchtest, melde Dich einfach bei uns. Diese FabLab Events leben und gedeihen mit jedem aktiven Beitrag.

22. Feb. „Geräte-Schlachtplatte“

Ausschlachten von alten/defekten Geräten

Den Satz „In diesem Ding hat es nützliche Teile drin, ich behalt es mal und demontiere es wenn ich Zeit hab.“, kennt bestimmt jeder Maker. Da auch in unserem FabLab solche Geräte stehen, haben wir uns dazu entschlossen dies am 22. Februar 2017 von 18:00 bis 21:00 zu tun und die Türen für all diese Maker zu öffnen.

Nicht benötigte, aber brauchbare Teile können mit anderen Teilnehmern getauscht, oder dem FabLab fürs Handlager abgegeben werden

Das unbrauchbare Material wie zB Gehäuse, wird gebeten wieder nach Hause zu nehmen und selbst zu entsorgen.

23. Jan. Monatsapéro zum Thema «Platinendesign» um 18:00 Uhr

Am FabLab Winti Monatsapéro, Montag 23. Januar 18:00 – 20:00 Uhr gibt Damian Schneider eine Kurzeinführung in Platinendesign mit der kostenlosen Software Eagle. Keine Erfahrung mit Elektronik? Kein Problem, Platinen können auch zweckentfremdet genutzt werden:

Dieser Anlass ist öffentlich. Bringt ruhig auch Kollegen und Kolleginnen mit. Wir freuen uns auf Euch!

Anfassen – ausprobieren – kennenlernen – Fragen stellen – erleben: der Monatsapéro:

Einmal im Monat veranstalten wir einen Apéro mit einem kurzen Gastvortrag zu einem bestimmten Thema. Diese Events sind zum:

  • Gegenseitigen Kennenlernen
  • Fachsimpeln
  • Erfahren von Neuigkeiten rund ums FabLab
  • Kennenlernen der Maschinen und Nutzungsmöglichkeiten
  • Staunen was alles in einem FabLab möglich ist. Interessante und inspirierende Projekte werden vorgestellt.

Melde Dich, wenn Du gerne selbst in 10–15 Min. ein eigenes Projekt vorstellen möchtest, das Du mit 3D-Drucker, Lasercutter, Arduino etc. selbst umgesetzt hast. Oder wenn Du gerne über ein bestimmtes Thema etwas erzählen möchtest, melde Dich einfach bei uns. Diese FabLab-Events leben und gedeihen mit jedem aktiven Beitrag.

Öffentliche Werkstatt für digitale Produktion | Winterthur | Schweiz